Datenschutzbestimmungen

INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Hotel ARKADA

Jede person, die in unserem Hotel übernachtet, und von denen wir erhalten und verarbeiten personenbezogene Daten über ihn oder Sie, hat auf der Grundlage des Artikel 13 und  14 der Verordnung des europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 über den Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten (nachfolgend “Verordnung GDPR”) das Recht, folgende Informationen zu liefern:

 

1.  Die Identität und Kontaktdaten des Betreibers.

  • Die Identität und Kontaktdaten des Betreibers

Hotel ARKADA, GmbH mit dem Sitz Námestie Majstra Pavla 26, Levoča 054 01, IČO: 36 451 134, eingetragen im Handelsregisterd des Bezirksgerichts Košice I, Abteil: GmbH, file number: 15912/V bestimmt, der Zweck und die Mittel der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im folgenden “Betreiber”)

  • Den Betreiber können Sie kontaktieren:
  1. Schriftlich auf der Adresse des Sitzes: Námestie Majstra Pavla 26, Levoča 054 01
  2. e-mail auf: hotelarkada@arkada.sk
  3. telefonisch über +421 53 451 22 55

 

2.  Der Zweck und die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Für den Zweck der Bereitstellung von Unterkunft Dienstleistungen können wir erhalten und weiter zu verarbeiten folgende personenbezogenen Daten: 
  1. Name und Nachname
  • e-mail
  1. die Adresse des festen Wohnsitzes
  • Land
  1. Telefonnummer
  2. PLZ
  3. der Zeitraum der Unterbringung

Gemäß dem Artikel 6, Abs.1 Lit (b) der Verordnung, die GDPR ist die rechtliche Grundlage, nach welcher Prozess die oben genannten Daten die Erfüllung des Vertrages über die Unterkunft oder die Umsetzung von Maßnahmen, die vor Abschluss des Beherbergungsvertrages auf der Grundlage Ihrer Anfrage (Reservierung der Unterkunft, die Nachfrage nach Informationen).

Die Bereitstellung der oben genannten personenbezogenen Daten ist eine notwendige Voraussetzung für das Zustandekommen des Beherbergungsvertrages, dessen Sinn ist unsere Pflicht Ihnen eine vorübergehenden Unterkunft zu besorgen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist im Rahmen der Ausführung der Vereinbarung notwendig, auch wegen der Kommunikation vor der Gewährung von Unterkunft, insbesondere zur Erledigung Ihrer Anforderungen, der Bearbeitung von Buchungen, erstellen von steuerlichen Belegen, Aufzeichnungen von Zahlungen und die Bearbeitung Ihrer Reklamationen und Beschwerden.

 

  • Für den Zweck der Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen betreffend der Unterkunft servis, und Gästebuch, die nach dem Gesetz Nr. 253/1998 GB auf die Berichterstattung über den Aufenthalt von Bürgern der Slowakischen Republik und die Register der Einwohner der Slowakischen Republik in der Fassung von späteren Vorschriften und das Gesetz Nr. 404/2011 GB über den Aufenthalt von Ausländern und über die Änderung und Ergänzung bestimmter Handlungen der Fassung der späteren Vorschriften und Steuern für die Unterbringung nach dem Gesetz Nr. 582/2004 GB auf lokale Steuern und lokale Gebühren für Siedlungsabfälle   kleinere Bauarbeiten Abfälle in der geänderten Fassung, bearbeiten wir die folgenden persönlichen Daten:
  1. Name und Nachname
  2. Personalausweis- oder Reisedokumentnummer
  3. Wohnsitzadresse
  4. Dauer der unterbringung
  5. Nationalität und Geburtsdatum (nur für Ausländer)

Die Angabe der oben genannten personenbezogenen Daten ist eine notwendige Anforderung, die sich aus spezifischen Rechtsvorschriften ergibt. Im Falle der Verweigerung der persönlichen Daten können wir nicht richtig der Erfüllung  den gesetzlicher Verpflichtungen nachgehen.

 

  • Für die Zwecke der Umsetzung der wirtschaftspolitischen Agenda und die Verarbeitung von Buchhaltungs-Dokumente nach bestimmten Rechtsvorschriften, insbesondere Gesetz Nr. 431/2002 GB über die Buchhaltung in der Fassung von späteren Vorschriften, Gesetz Nr. 222/2004 GB über Mehrwertsteuer, in der Fassung von späteren Vorschriften, verarbeiten wir Ihre aufgeführten personenbezogenen Daten aufgeführt in Punkt 2.1 und 2.2 oben, wie es die zuständigen Rechtsvorschriften verlangen. In einigen Fällen ist es notwendig, personenbezogene Daten verarbeitet  für die Zwecke von Rechtsstreitigkeiten und außergerichtlichen Eintreibung von Forderungen.

Die gesetzliche Grundlage für diese Verarbeitung ist ordnungsgemäßes erfüllen aller gesetzlichen Verpflichtungen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Lit. C der GDPR Verordnung.

 

  • Für den Zweck der richtigen Erledigung Ihres Antrags, verarbeiten wir im Kontaktformular folgfende persönliche Daten:
  1. Name und Nachname
  2. e-mail

Die Angabe dieser Daten ist erforderlich, um Ihren  Antrag in der abgesandten Nachricht richtig zu bearbeiten.

Mit diesem Prozess verfolgen wir unsere legitimen Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Lit. F  der GDPR Verordnung.

Persönliche Daten verarbeiten wir nicht für andere Zwecke als für die Zwecke, für die wir sie ursprünglich erhalten haben, wenn es nicht  von den besonderen Rechtsvorschriften, die wir befolgen, verlangt wird,  oder wenn es irgendwelche anderen Zwecke gibt, die zu vereinbaren mit dem ursprünglichen Zweck sind.

Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Im Allgemeinen,  speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer  der Verarbeitung des oben Genannten. Die erhaltenen personenbezogenen Daten werden gespeichert für einen Zeitraum von nicht mehr als 10 Jahre nach dem Ihnen der letzte Steuerbeleg über Ihre Unterkunft ausgestellt wurde.

 

Wer verarbeitet Ihre persönlichen Daten und wem werden sie bereitgestellt?

  • In den meisten Fällen erfassen wir Ihre personenbezogenen Daten für unsere eigenen Zwecke als Betreiber. Ihre Informationen können wir speichern oder anderen Personen zugänglich machen, um den Verpflichtungen nachzugehen, die sich aus gesetzlichen Regelungen, die aus den Anforderungen der Regierung und anderen Stellen ergeben, so dass wir unsere Ansprüche stellen können oder uns verteidigen in dem Verfahren, wo andere ihre Ansprüche auf uns stellen. In die Kategorie von Dritten, denen wir personenbezogene Informationen aus diesen Gründen bereitstellen, gehören zum Beispiel die Gerichte, Staats-und anderen Behörden, die die Kontrolle über unsere Tätigkeiten, die Schlichtung von Konflikten oder die Umsetzung der Beschlüsse ausführen.

4.  Die Übertragung von personenbezogenen Daten außerhalb des EWR

  • Wir übertragen keine Ihre persönlichen Informationen die wir bearbeiten an dritte Länder, die sich außerhalb der Länder des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) befinden.

5.  Wie verfahren wir bei der Durchsetzung Ihrer Rechte?

  • Auf Ihren Wunsch werden wir Ihnen alle Informationen, die sich auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in eine übersichtliche, transparente, verständliche und leicht zugängliche form anbieten. Informationen werden schriftlich oder durch andere Mittel und gegebenenfalls durch elektronische Mittel zur Verfügung gestellt. Wenn Sie einen Antrag durch elektronische Mittel zusenden, die Informationen werden Ihnen vorzugsweise auf elektronischem Wege geboten, es sei denn, Sie beantragen eine andere Art und Weise.
  • Informationen über die Maßnahmen, die wir auf Grund Ihres Antrags in der Ausübung Ihrer Rechte ergriffen haben, bieten wir Ihnen ohne unangemessene Verzögerung und in jedem Fall innerhalb eines Monats nach den Eingang des Antrags an. Diese Frist kann ggf. verlängert werden um weitere zwei Monate, unter Berücksichtigung der Komplexität des Antrags und Anzahl der Anträge.
  • Wenn wir nicht die Maßnahmen auf Grund Ihres Antrags ergreifen, sind wir verpflichtet, Sie unverzüglich und spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags zu unterrichten über die Gründe für die Untätigkeit und über die Möglichkeiten der Einlegung einer Beschwerde an die Aufsichtsbehörde und über die Anwendung der Rechtsmitteln.
  • Wir sind verpflichtet Ihnen kostenlos alle Informationen zu geben und die notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Wenn Ihr Antrag offensichtlich unbegründet oder übertrieben ist, insbesondere für seine wiederholende Natur, sind wir berechtigt:
    • eine angemessene Gebühr für die administrativen Kosten für die Bereitstellung der Informationen, für die Komunikation, oder für die Durchführung der erforderlichen Maßnahmen zu berechnen, oder
    • die Handlung auf Grund des Antrags zu verweigern

 

6.  Was sind Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Angabe von persönlichen Daten?

Als die betreffende Person haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • Das Recht den Zugang zu Ihren persönlichen Daten zu fordern:

Sie haben das Recht eine Bestätigung zu erhalten, ob wir die personenbezogenen Daten über Sie verarbeiten.

Wenn wir Ihre persönlichen Daten bearbeiten, haben Sie das Recht zu erfahren welche Ihrer Daten von uns bearbeitet sind und das Recht auf folgende Informationen:

      1. Informationen darüber, für welche Zwecke wir Ihre personenbezogenen Daten bearbeiten;
      2. Welche Kategorien Ihrerpersonenbezogenen Daten wir bearbeiten;
      3. Wem wurden, oder werden Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt;
      4. Geschätzte Dauer, wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern werden;
      5. Information darüber, welche hier aufgeführen Rechte für Sie gelten;
      6. Information über das Recht zur Erbringung einer Beschwerde an die Aufsichtsbehörde;
      7. Information darüber woher wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten haben, sofern sie  nicht direkt von Ihnen stammen;
      8. Information darüber, ob Ihre personenbezogenen Daten der automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling unterliegen;
      9. Information über die entsprechende Garantie der Sicherheit der Übertzragung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn sich diese in ein Drittland oder eine internationale Organisation übertragen.

Auf Grund der Nutzung des Rechtes auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, werden wir Ihnen eine Kopie der Daten, die wir über Sie bearbeiten zur Verfügung stellen.

 

  • Das Recht die Berichtigung der bersonenbezogenen Daten zu fordern:

Falls einige von Ihren personenbezogenen Daten die wir bearbeiten nicht korrekt oder vollständig sind,  haben Sie das Recht Ihre unkorrekte oder unvollständige personenbezogenen Daten von uns berichtigen oder ergänzen zu lassen. Zur bearbeitung von unkorrekten personenbezogenen Daten kann kommen z.B. im Falle von Änderung Ihrer Adresse oder Ihren Nachnamen.

 

  • Das Recht Ihre personenbezogenen Daten löschen zu lassen:

Sie haben das Recht auf die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten die wir verarbeiten in dem Fall, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind und die gesetzlichen Ausnahmen nicht angewendet werden:

  • die Daten sind nicht mehr notwendig für die Zwecke, für die sie erworben wurden;
  • die Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen wiederrufen wurde und für deren Verarbeitung keine andere Rechtsgrundlage gibt;
  • Beanstanden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grund Ihrer konkreten Situation, die auf Grund eines berechtigten Interesse verarbeitet werden und die legitimen Gründe für die Verarbeitung nicht vorherrschen, oder Sie beanstanden die Verarbeitung für die Zwecke des Direkt – Marketing;
  • Die Personenbezogenen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet.

 

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten begrenzen:

  • Für die Zeit, in der wir die Richtigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten überprüfen, wenn Sie diese Richtigkeit beanstandet haben;
  • anstelle von löschen, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeiten;
  • für die Zeit, wenn Sie diese zum vorzeigen, anwenden oder verteidigen rechtlicher Ansprüche brauchen, auch wenn wir die Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung brauchen;
  • für die Zeit wenn es überprüft wird, ob unsere berechtigten Gründe Ihren berechtigten Gründen überwiegen, wenn die personenbezogenen Daten auf dieser gesetzlichen Grundlage verarbeitet werden und Sie die Verarbeitung dieser Daten aus Gründen betreffend Ihre konkrete Situation beanstandet haben.

Wenn es zur Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kommt, dürfen wir die für diesen Zeitraum nur aufbewahren.

 

  • Das Recht auf Portabilität von personenbezogenen Daten:

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten durch automatisierte Verfahren verarbeiten, und die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, oder die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage der vertraglichen Beziehung zwischen Ihnen und uns beruht, haben Sie das Recht auf übertragung solcher personenbezogenen Daten.

Das Recht auf übertragung Ihrer persönlichen Daten liegt darin, dass  Sie Ihre persönlichen Informationen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in eine strukturierte Form bekommen können, und Sie haben das Recht diese Daten anschließend einer andere Person übertragen, die diese verarbeiten wird. Sie haben auch Recht, daß der Betreiber Ihre personenbezogenen Daten direkt an eine andere Person, die sie verarbeitet wird, überträgt, soweit es technisch möglich ist.

Bitte beachten Sie, dass der Gebrauch von Ihrem Recht auf übertragung Ihrer personenbezogenen Daten bedeutet nicht, dass der Betreiber die personenbezogenen Daten automatisch gelöscht und hat keine Auswirkung auf den Zeitraum der Aufbewahrung durch den Betreiber.

 

  • Wann und wie Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Betreiber beanstaden können?

Sie haben das Recht auf Einspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten in Bezug auf Sie, so lange die Verarbeitung beruht:

      1. auf einer gesetzlichen Grundlage, deren Notwendigkeit die Verarbeitung für die Erfüllung einer Aufgabe  im öffentlichen Interesse ist, oder bei der Ausübung öffentlicher Macht  durch den Betreiber;
      2. auf einer gesetzlichen Grundlage, deren Notwendigkeit die Verarbeitung für die Zwecke der berechtigten Interessen des Betreibers oder eines Dritten ist;
      3. für die Zwecke des Direkt-Marketings.

Das Ergebnis des Gebrauchs von Ihrem Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten ist, dass der Betreiber Ihre personenbezogene Daten nicht weiter verarbeitet kann, bis er vorgelegt hat:

    1. die notwendigen berechtigten Interessen, die Ihre Rechte und Interessen überwiegen, oder
    2. die Gründe für die ANwendung eines gesetzlichen Anspruchs.

Diese Ausnahmen beziehen sich nicht auf die Verarbeitung für die Zwecke des direkt-Marketings. Wenn sich Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke des direkt-Marketings verarbeiten, und Sie die weitere Bearbeitung beanstanden, wird der Betreiber ihre weitere Verarbeitung beenden.

 

7. Wo können Sie sich beschwerden wenn Sie das Gefühl haben, daß die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht in Übereinstimmung mit dem Gesetz ist?

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht in übereinstimmung mit der Verordnung des GDPR oder des Gesetzes erfolgt, können Sie eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einlegen.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Úrad na ochranu osobných údajov Slovenskej republiky

Hraničná 12

820 07 Bratislava 27

Slovenská republika

 

8.  Bezieht sich auf mich und meine personenbezogenen Daten automatisierte Entscheidung, einschließlich Profiling?

In Rahmen unserer Tätigkeit gibt es keine automatisierte Entscheidung mit, oder auch ohne Profiling.

 

9.  Kommt bei der Verarbeitung meinen personenbezogenen Daten zur Übertragung an ein Drittland, oder eine internationale Organisation?

Wir beabsichtigen nicht die Weitergabe personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

 

10.  Was sind die Aufgaben unserer benannten Personen, die Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten?

Jede berechtigte Person ist verpflichtet laut § 79 des Gesetzes Nr. 18/2018 GBl. über den Schutz personenbezogener Daten (im folgenden das “Gesetz”) zur Wahrung der Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten, mit denen sie in Kontakt kommt; sie können auch nicht für den persönlichen Gebrauch verwendet werden, und ohne unsere Zustimmung darf sie nicht veröffentlichen und niemanden zu liefern oder zur Verfügung zu stellen, wenn die Verordnung GDPR oder das Gesetz es nicht anders aufführt, wobei die Geheimhaltungspflicht auch nach der Beendigung des Beschäftigungs- oder ähnlichen Verhältnisses besteht. Gesetzliche Verpflichtung zur Wahrung der Geheimhaltungspflicht gilt auch für andere privaten Personen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit in Kontakt mit personenbezogenen Daten kommen.

11.  Wie wir Ihre Daten beschützen

In  übereinstimmung mit den Anforderungen der gesetzlichen Vorschriften führen wir alle notwendigen technischen, sicherheitstechnischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten auf. Elektronische Daten werden in einer geschützten Datenbank auf dem hauseigenen oder von uns reservierten  Server aufbewahrt. Die Datenbank die persönliche Daten enthält,  schützen wir gegen Beschädigung, Zerstörung, Verlust und Missbrauch.